EvoEstate Erfahrungen

EvoEstate Erfahrungen

Im heutigen Artikel EvoEstate Erfahrungen möchte ich dir berichten, wie meine bisherigen Erfahrungen auf der gleichnamigen Plattform sind. Insbesondere fasse ich dir hier zusammen, was du zu der Plattform wissen musst.

EvoEstate vergibt die Kredite nicht selbst, sondern vermittelt Kredite anderer Plattform und Darlehensanbahner an uns Investoren. Das schöne dabei ist, dass du dich nur bei EvoEstate anmelden musst. Eine separate Anmeldungen bei den anderen Plattformen ist nicht notwendig. Daher kann ich sagen, dass ich EvoEstate mittlerweile sehr schätze, da es doch eine gute Alternative zu Estateguru ist. Bei EvoEstate kommen in der letzten Zeit viele gute Kredite rein und ich finde die Plattform mittlerweile attraktiver als Estateguru.

Wichtigste Daten zum Unternehmen:

Firmensitz:Tallinn, Estland
Aktiv seit:2019
Reguliert:Nein

Wie funktioniert EvoEstate?

Registrierung bei EvoEstate

Die Registrierung* bei EvoEstate lief problemlos ab und war schnell erledigt. Ich musste nicht mehr als die üblichen Daten angeben. Darüber hinaus möchte ich erwähnen, dass das Account dann über meine Ausweiskopie verifiziert wurde. Einzahlungen erfolgen wie gewohnt per SEPA Überweisung. Die Zahlungsdaten hierfür findest du im Menü unter “Portfolio” / “Deposit”. Die Gutschriften erfolgen sehr schnell. Überweisungen mit meinem Revolut Konto werden innerhalb von wenigen Minuten gutgeschrieben.

Dashboard

Das Dashboard von EvoEstate ist sehr übersichtlich und bietet alle Informationen auf einem Blick. Alle wichtigen Zahlen und Summen werden dabei im oberen Bereich angezeigt.

Im unteren Bereich gibt es dann noch einige Statistiken, welche einem helfen sein Portfolio besser zu diversizifieren.

Erstmarkt

Auf dem Erstmarkt finden sich immer Kredite von verschiedenen Anbietern in die man investieren kann. Die Laufzeiten bewegen sich dabei im Bereich von 9 bis 36 Monaten. Miet-Projekte gehen auch schon mal bis 84 Monate. Die Zinsen liegen dabei zwischen 7 und 15 %.

Durch ein Klicken auf eine Projekt-Karte gelangt man zur Detailansicht auf welcher man auch ausführliche Informationen zum jeweiligen Projekt erhält. Als Mindestinvestment sind 100 Euro vorgegeben.

Derzeit gibt es auch eine Cashback Aktion mit HeavyFinance. Für alle Projekt von HeavyFinance in die du bis 31.12 investierst, erhältst du im Januar 1 % Cashback gut geschrieben.

Zweitmarkt

Weiterhin kann ich euch mitteilen, dass es bei EvoEstate ebenfalls einen Zweitmarkt gibt. Hier hast du die Möglichkeit deine investierten Projekte vorzeitig zu verkaufen. Oder aber du gehst auf die Suche nach Schnäppchen und investierst über den Zweitmarkt. Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit Projekte mit Aufschlag oder Rabatt zu verkaufen. Daher sollte man etwas Acht geben beim Kauf auf dem Zweitmarkt.

Autoinvest

Spannend finde ich auch, dass es bei EvoEstate einen Autoinvest gibt. Zwar nutze ich diesen nicht selbst nicht, da ich lieber händisch in Projekte investiere. Jedoch kann ich mir durchaus vorstellen, dass diese Funktionalität für einige von euch interessant sein dürfte.

Transaktions-Übersicht

Die Transaktions-Übersicht ist eine Art Kontoauszug, in der man alle Buchungen sehen kann. Hier sieht man beispielsweise alle eingehenden Zinsen und Tilgungen. Darüber hinaus hat man auch die Möglichkeit die Buchungen zu filtern. Schließlich sei noch erwähnt, dass es auch einen CSV Export gibt, um die Daten lokal weiter zu verarbeiten.

Was hat die Plattform zu bieten?

Mindestanlagebetrag:100 Euro
Zinsen:7 – 15 %
Laufzeiten:9 – 84 Monate
Buyback / Sicherheit:Kein Buyback, aber alle Projekte sind besichert
Zweitmarkt:Ja
Autoinvest:Ja
Oberfläche:Englisch
Bonus:0,5% Cashback für 6 Monate mit meinem Registrier-Link*

Ich hoffe dir hat mein Artikel ‘EvoEstate Erfahrungen’ gefallen. Lass mich gerne in den Kommentaren wissen, was du von der Plattform hältst. Falls du von EvoEstate überzeugt bist und auch mit dem Investment starten willst, so kannst du gerne meinen Link* nutzen zur Registrierung. Du erhältst damit 0,5 % Cashback auf deine Investments der ersten 6 Monate.

Außerdem würde ich mich freuen, wenn du meine Seite abonnierst, so verpasst du keinen Artikel mehr und bleibst auf dem Laufenden über meine weiteren EvoEstate Erfahrungen. Oder aber du schaust auf meinen Social-Media Kanälen (FacebookTwitter) vorbei und abonnierst diese, dort gibt es auch immer die neuesten Updates.

Schreibe einen Kommentar