Vorstellung Kviku

Vorstellung Kviku

Im heutigen Artikel ‘Vorstellung Kviku’ stelle ich dir die P2P Kredite Plattform Kviku vor und berichte von meinen ersten Erfahrungen mit der Plattform. Ich habe mit einem kleinen Investment gestartet und bin gerade dabei die Plattform auszutesten.

Kviku ist in der Republik Zypern firmiert und ist eine aus Russland stammende P2P Plattform. Vielen von euch wird der Darlehensanbieter ja von Mintos oder auch Bondster bekannt sein. Der Konzern ist seit 2013 aktiv, die P2P Plattform ging 2020 an den Start.

Wichtigste Daten zum Unternehmen:

Firmensitz:Republik Zypern
Geschäftsberichte:Link zum Geschäftsbericht
Aktiv seit:2020
Reguliert:Nein

Wie funktioniert Kviku?

Registrierung bei Kviku

Die Registrierung* bei Kviku lief problemlos ab und war schnell erledigt. Ich musste nicht mehr als die üblichen Daten angeben. Das Account wurde dann über meine Ausweiskopie verifiziert und schon war die Sache erledigt.

Einzahlungen funktionieren absolut problemlos per SEPA Überweisung und sind innerhalb eines Tages gut geschrieben.

kviku-banner

Dashboard von Kviku

Nach dem Einloggen wird man vom Dashboard begrüsst. Hier sieht man auf einem Blick den aktuellen Stand des Portfolios. Von hier aus kann man über Links alle weiteren wichtigen Funktionen der Webseite erreichen.

Erstmarkt

Auf dem Erstmarkt finden sich viele Kredite aus unterschiedlichen Ländern. Die Zinsen liegen dabei zwischen 10 und 15 %. Die Laufzeiten liegen dabei im Bereich von wenigen Tagen bis max. 6 Monate. Das schöne bei Kviku ist, dass es bereits nach 30 Tagen Verzug einen Buyback gibt und nicht erst nach 60 Tagen wie bei anderen Plattformen.

Autoinvest

Wer nicht manuell über den Erstmarkt investieren möchte, sollte sich den Autoinvest anschauen. Hier kann man verschiedene Autoinvest Konfigurationen anlegen und parallel laufen lassen. Dabei bleiben einem von den Einstellungsmöglichkeiten kaum Wünsche offen. Einzahlungen werden vom Autoinvest schnell “verdaut”.

Schön finde ich an dieser Stelle, dass einem gleich beim Konfigurieren angezeigt wird, wie viele Kredite es mit den gewünschten Einstellungen gibt.

Kontoauszug

Bei keiner P2P Plattform darf ein Kontoauszug fehlen und daher bildet auch Kviku hier keine Ausnahme. Es gibt zum einen eine Übersicht, wo alle Daten aufsummiert dargestellt werden. Zum anderen gibt es aber auch eine Buchungsliste, wo man alle Bewegungen in seinem Account verfolgen kann. Ebenso gibt es die Möglichkeit einen Kontoauszug herunterzuladen.

Was hat die Plattform zu bieten?

Mindestanlagebetrag:10 Euro
Zinsen:10 – 15 %
Laufzeiten:0 – 6 Monate
Buyback:Ja, nach 30 Tagen
Zweitmarkt:Nein
Kredite aus den folgenden Ländern:Polen, Spanien, Ukraine, Philippinen, Kazakhstan
Oberfläche:Englisch, Deutsch
Loyality-Bonus:1 % Bonus-Zinsen ab 1.000 Euro Investment
Bonus:20 Euro mit meinem Registrier-Link*

Ich hoffe dir hat mein Artikel mit der Vorstellung Kviku gefallen. Lass mich gerne in den Kommentaren wissen, was du von der Plattform hältst. Falls du von Kviku überzeugt bist und auch mit dem Investment starten willst, so kannst du gerne meinen Link* nutzen zur Registrierung. Du erhältst damit 20 Euro Bonus, wenn du mindestens 100 Euro investierst. Solltest du selbst 1.000 Euro oder mehr investieren, erhältst du außerdem 1 % Bonus-Zinsen.

Außerdem würde ich mich freuen, wenn du meine Seite abonnierst, so verpasst du keinen Artikel mehr und bleibst auf dem Laufenden über meine weiteren Kviku Erfahrungen. Oder aber du schaust auf meinen Social-Media Kanälen (FacebookTwitter) vorbei und abonnierst diese, dort gibt es auch immer die neuesten Updates.

Schreibe einen Kommentar