Wie ich Dividenden Aktien suche

Wie ich Dividenden Aktien suche

Ich heutigen Artikel möchte ich dir erklären, wie ich Dividenden Aktien suche, in die ich investieren möchte. Ich hatte ja bereits in meinem Anfänger-Tutorial ‘Aktien kaufen für Anfänger‘ erwähnt, dass ich ein Freund der Dividenden-Strategie bin. Sicherlich haben auch gewisse Wachstumsaktien ihren Reiz. Aber bei langfristigen Dividenden-Zahlern, die noch dazu ein annehmliches Kurswachstum haben, fühle ich grundsätzlich wohler.

Mein Grundgedanke ist dabei, dass ich die Aktien langfristig über Jahre behalte und die Position weiter aufstocke. Daher ist es mir besonders wichtig, dass ich mir Aktien von stabilen Unternehmen ins Depot hole, die gewisse Kriterien erfüllen, die ich dir im folgenden Artikel vorstellen werde.

Meine Tools zur Aktiensuche

Ich nutze mehrere Tools, um Aktien zu finden, die meinen Kriterien entsprechen. Die Daten dieser Tools aggregiere ich und habe ein eigenes Scoring entwickelt, welches mir dann die Auswahl der Aktien erleichtert. Mehr dazu folgt weiter unten in diesem Artikel, nun will ich dir erst einmal die einzelnen Tools zeigen und erklären, wie ich Dividenden Aktien suche.

Aktienfinder

Der Aktienfinder ist meiner Meinung nach das beste Tool, das es auf dem Markt gibt, wenn man nach qualitativ hochwertigen Aktien suchen will. Manchmal liest man im Internet, dass es ja schade ist, dass der Aktienfinder “nur” 1500 Aktien beinhaltet. Ich muss hier aber allerdings sagen, die Auswahl ist mehr als genug. Ich will ja schließlich Qualitätsaktien haben und nicht mich durch 10.000 “Müll-Aktien” wühlen müssen, um einzelne Perlen zu finden. Daher finde ich den Ansatz des Aktienfinder sehr gut. Ich bin hier seit Jahren Vollmitglied und finde die Plattform jeden Cent wert.

Der Aktienfinder ist auch kostenlos nutzbar, jedoch kannst du dann nur auf 20 Aktien zugreifen. Wenn du dich kostenlos registrierst und einloggst, kannst du immerhin auf 50 Top Aktien zugreifen. Möchtest du das volle Potenzial ausschöpfen, kannst du dir eine Vollmitgliedschaft holen, die ca. 12,40 Euro pro Monat kostet. Aber ich kann dir versprechen, es lohnt sich wirklich. Ich möchte das Tool nicht mehr vermissen. Aber genug der Werbung, wollen wir mal gemeinsam einen Blick auf den Aktienfinder werfen.

Aktiensuche und eigenes Ranking

Kernstück ist die Aktiensuche und Liste. Hier kannst du beispielsweise auch ein eigenes Ranking abspeichern, nachdem die Aktien für dich bewertet werden. Im folgenden Screenshot siehst du mein von mir festgelegtes Ranking. Du kannst hier Kriterien festlegen, welche dir wichtig sind.

Wenn du dein eigenes Ranking aktivierst hast und dann in die Aktiensuche des Aktienfinder gehst, siehst du bei jeder Aktie einen bunten Ranking-Balken eingeblendet. Hier wird dir angezeigt im Bereich von 0 bis 100 wie sehr die jeweilige Aktie deinem eigenen Ranking-Parametern entspricht.

Aktien-Detailbetrachtung

Hast du eine Aktie gefunden, welche dir zusagt, kannst du diese im Aktienfinder anklicken. Du erhältst dann diverse Diagramme, in welchen du die Historie wichtiger Daten sehen kannst. Als Beispiel habe ich hier einmal die Aktie T. Rowe Price Group im Screenshot für dich, ein langjähriger Dividenden-Zahler.

Ich lege hier immer ein besonderes Augenmerk auf das Diagramm “Gewinne, Cashflows und Dividenden”. Hier kann man schön sehen, ob die Dividende in den vergangenen Jahren stabil gewachsen ist. Ebenfalls kann man hier den Cashflow und die jährlichen Gewinne ablesen. Im Falle von T. Rowe Price Group sind bei alle diese Werte stabil wachsend und die Dividenden können wunderbar aus den Gewinnen gezahlt werden. Im zweiten Diagramm “Umsatz und Margen” zeigt sich, dass die Margen stabil bleiben. Außerdem sieht man dass die Umsätze stabil wachsen.

Marketscreener

Habe ich eine Aktie in die engere Wahl gezogen, geht ein zweiter Blick dann auch immer auf die Seite Marketscreener. Hier schaue ich immer mal kurz, wie die aktuellen Analysten-Meinungen zu der Aktie sind. Man kann natürlich auch bei Finanzen.net oder anderen deutschen Seiten schauen. Jedoch ist mir aufgefallen, dass es für viele Aktien bei Finanzen.net nur 2-3 Analysten-Meinungen gibt und diese teilweise recht alt sind. Bei Marketscreener hingegen, sind sehr viele Analysten-Meinungen zusammen gefasst, welche auch aktueller sind.

Analystenschätzung
Aktuelle Analystenschätzung zu T. Rowe

So bekomme ich auch immer nochmal einen weiteren Eindruck von professionellen Analysten, wie sie derzeit die Situation um eine Aktie einschätzen, die mich interessiert. (-> Marketscreener T. Rowe)

Aktienterminal Traderfox

Als drittes Tool für meine Recherche nutze ich dann noch das Aktienterminal von Traderfox. Hier kann man auch sehr viele Aktien suchen und Analysen dazu einsehen. Es wird hier ein eigenes Punktesystem angeboten, bei dem Aktien in den drei Rubriken “Qualität-Check”, “Dividenden-Check” und “Wachstums-Check” bewertet werden.

Zusätzlich zum eigenen Dividenden-Check auf der Seite, werden auf Traderfox auch noch weitere Scorings angezeigt. Hier findest sich etwa der Piotroski F-Score, der Alle-Aktien-Qualitätsscore, der Dividendenadel-Score und der High-Growth-Investing (HGI) Score. (-> T.Rowe bei Traderfox)

Meine harten Auswahlkriterien

Im ersten Teil habe ich die Tools vorgestellt habe, die ich als Datenquellen bzw. zur Recherche heranziehe. Im zweiten Teil erkläre ich dir, wie ich Dividenden Aktien suche und hierbei meine harten Auswahlkriterien anwende. Ich nenne diese bewusst harte Auswahlkriterien, da diese zwingend erfüllt sein müssen, damit eine Aktie überhaupt in die nähere Auswahl gezogen wird.

  1. Länder – Ausschlussverfahren: Aktien aus den folgenden Ländern schließe ich grundsätzlich aus, da es mit der Quellensteuer problematisch ist und diese einerseits einbehalten wird und andererseits nur umständlich zurück geholt werden kann: Schweiz, Kanada, Irland, Frankreich, Dänemark, Schweden, Italien, Spanien und Norwegen
  2. Die Aktie muss “adelig” sein: Sie muss mindestens seit 10 Jahren die Dividende kontinuierlich steigern.
  3. Durchschnittliches Kurswachstum der letzten 5 Jahre: größer 0 %
  4. Stabilität des Cashflows: größer 0,2 (bevorzugt größer 0,6)
  5. Stabilität des Umsatz: größer 0,2 (bevorzugt größer 0,6)
  6. Ausschüttungsquote auf den freien Cashflow: kleiner 100 %
  7. Durchschnittliches Gewinn-Wachstum der letzten 5 Jahren: größer 0 %
  8. Stabilität des Gewinns: größer 0,2 (bevorzugt größer 0,6)
  9. Durchschnittliches Dividenden-Wachstum der letzten 5 Jahren: größer 0 %
  10. Stabilität der Dividende: größer 0,2 (bevorzugt größer 0,6)
  11. Traderfox-Dividenden-Check Score: mind. 4 von 15 Punkten
  12. Piotroski-Score: mind. 3 von 9 Punkten
  13. Alle-Aktien-Score: mind. 4 von 10 Punkten

Die Werte zu meinen Kriterien 2 bis 10 ziehe ich aus dem Aktienfinder. Die Werte 11 bis 13 ziehe ich aus Traderfox. Da diese 13 Kriterien sozusagen KO-Kriterien sind, müssen eben alle erfüllt sein, damit eine Aktie in die nähere Betrachtung kommt.

Mein eigenes Scoring

Alle Aktien unterziehe ich dann einem eigenen Scoring. An dem Scoring und seinen Parametern habe ich lange herum gefeilt, bis ich zufrieden war. Insgesamt fließen über 20 Kennzahlen in das Scoring ein, dabei werden diese auch unterschiedlich stark gewichtet. Ein Beispiel für einen Scoring-Parameter wäre zum Beispiel die Anzahl an Jahren der durchgehenden Dividenden-Steigerung:

  • mehr als 10 Jahre: + 5 Punkte
  • mehr als 15 Jahre: + 5 weitere Punkte

Ebenso wird unter anderem die Dividendenrendite oder das Gewinnwachstum für das Scoring herangezogen. Heraus kommt dann am Ende für jede Aktie ein gewisser Score-Wert. Alle Aktien liste ich dann auf mit ihren entsprechenden Scores und kann mich so nun gezielter bei der Endauswahl auf die Aktien konzentrieren, die den besten Score haben.

Depot Empfehlung und Zusammenfassung

Bist du selbst schon Aktien- oder ETF-Investor und suchst eventuell gerade noch ein gutes Depot? Dann kann ich dir an dieser Stelle zwei gute Depots empfehlen mit denen ich selbst auch sehr zufrieden bin.

Finanzen.net Zero (ehemals Gratisbroker) ist mein Haupt-Depot, wenn es um Aktien-Käufe für langfristiges Investieren geht. Du handelst hier komplett kostenlos. (-> Finanzen.net Zero Erfahrungsbericht)

finanzen-zero-banner

Mein zweites Haupt-Depot ist Scalable Broker. Zusätzlich zu Einmalkäufen, bespare ich hier auch einige Aktien- und ETF-Sparpläne monatlich. (-> Scalable Broker Erfahrungen)

scalable-banner

Ich hoffe der Artikel hat dir einen gewissen Einblick gegeben, wie ich Dividenden Aktien suche. Wenn du Fragen oder Anmerkungen hast zu meinem Vorgehen, lass es mich gerne in den Kommentaren wissen. Außerdem würde ich mich freuen, wenn du meine Seite abonnierst, so verpasst du keinen Artikel mehr. Oder aber du schaust auf meinen Social-Media Kanälen (FacebookTwitter) vorbei und abonnierst diese, dort gibt es auch immer die neuesten Updates.

Schreibe einen Kommentar