Vorstellung HeavyFinance

Vorstellung HeavyFinance

Im heutigen Artikel ‘Vorstellung HeavyFinance’ stelle ich euch die Crowdinvesting Plattform HeavyFinance vor. Hier werden P2P Kredite in der Landwirtschaft und Forstwirtschaft vergeben. Ich selbst habe hier nun mit einem kleinen Investment gestartet und finde die Plattform recht interessant zur Diversifikation meines P2P Portfolios.

Die Plattform wurde im Juni 2020 gegründet und hat den Sitz in Vilnius, Litauen. Das interessante dabei ist, dass der CEO Laimonas Noreika ein alter Bekannter in der P2P Szene ist. Er gründete 2015 die litauische P2P Plattform FinBee. Somit dürfte er zumindest den Investoren von FinBee unter Euch bekannt vorkommen.

Dadurch dass die Plattform auch in Litauen firmiert, ist auch positiv an dieser Stelle anzumerken, dass HeavyFinance von der Zentralbank Litauens überwacht und kontrolliert wird. Ein weiterer positiver Aspekt an HeavyFinance ist meiner Meinung nach, dass die Kredite mit Sicherheiten in Form von Landwirtschaftsmaschinen und Baumaschinen besichert sind. Dies schafft im Falle des Zahlungsausfall die Möglichkeit der Verwertung der Sicherheit, um die Investorengelder zu retten.

Wichtigste Daten zum Unternehmen:

Firmensitz:Vilnius, Litauen
Geschäftsberichte:Auditierter Jahresbericht 2020
Aktiv seit:2020
Reguliert:Ja, durch die litauische Zentralbank

Wie funktioniert HeavyFinance?

Registrierung bei HeavyFinance

Die Registrierung* bei HeavyFinance lief problemlos ab und war schnell erledigt. Ich musste nicht mehr als die üblichen Daten angeben. Das Account würde dann über meine Ausweiskopie verifiziert und schon war die Sache erledigt. Jedoch möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass derzeit für die Verwaltung der Zahlungen ein zusätzliches Paysera Konto notwendig ist. Wobei man hier aber wohl schon an einer anderen “komfortableren” Lösung arbeitet. Manch einer von euch, wird Paysera sicherlich schon kennen, da auch manch andere Plattform schon mit dem Zahlungsanbieter zusammen gearbeitet hat in der Vergangenheit. Wer noch kein Paysera Konto hat, muss sich also auch bei Paysera ein Konto einrichten. Das Paysera Konto wird dann mit dem HeavyFinance Konto verknüpft und Guthaben auf dem Paysera Konto können dann direkt in HeavyFinance für Investments genutzt werden. Klingt einerseits umständlich, hat aber andererseits auch Vorteile.

Zum einen sind die Investorengelder so geschützt in einem eigenen Bankkonto, was man als Investor bei Paysera dann besitzt. Weiterhin ist es so, dass ein Investieren in ein Projekt bei HeavyFinance nochmal explizit bestätigt werden muss im Paysera Konto. Dies schafft im Prinzip auch nochmal eine zusätzliche Sicherheit.

Dashboard von HeavyFinance

Nach dem Einloggen wird man vom Dashboard begrüsst. Hier sieht man auf einem Blick den aktuellen Stand des Portfolios. Ebenso werden hier die aktuellen Einnahmen des Monats sowie des Jahres angezeigt.

Im unteren Bereich der Dashboard-Seite sieht man außerdem noch einmal alle eigenen Investments mit deren Status aufgelistet.

Hier kann man sich ebenfalls zu jedem einzelnen Projekt den Zahlungs- bzw. Tilgungsplan ansehen. Durch meine bisherigen HeavyFinance Erfahrungen kann ich dir sagen, dass die Webseite immer flott funktioniert und reibungslos funktioniert.

Einzahlungen

Einzahlungen sind wie schon anfangs erwähnt über das Paysera Konto vorzunehmen. Wenn du dich in dein Paysera Konto einloggst, siehst du dort alle Buchungen des Kontos. Beispielsweise eben auch alle Transaktionen mit HeavyFinance.

Über den Button ‘Account Top-Up’ gelangt man zum Bereich für Einzahlungen. Hier kann man nun über verschiedene Arten Geld einzahlen. Wie im nachfolgend linken Screenshot dargestellt, kann man beispielsweise reguläre SEPA-Überweisungen für Einzahlungen nutzen. Das Geld ist dann innerhalb von 1 Tag gutgeschrieben.

Ebenso gibt es jedoch auch in Zusammenarbeit mit einigen anderen Banken bzw. Zahlungsdienstleistern die Möglichkeit automatisierte Einzahlungen vorzunehmen, wie im rechten Screenshot zu sehen. Diese stehen dann schneller zur Verfügung als reguläre SEPA-Überweisungen.

Ich beispielsweise nutze an dieser Stelle mein Revolut Konto. Der Vorteil hier ist für mich, dass die Zahlung schon innerhalb von 2-3 Minuten eingeht und ich somit umgehend bei HeavyFinance in einem Projekt zuschlagen kann.

Erstmarkt

Auf dem Erstmarkt findest du die aktuellen Projekte, in die du investieren kannst. Im nachfolgenden Ausschnitt zeige ich dir exemplarisch, welche Projekte aktuell zur Verfügung stehen. Die Laufzeiten bewegen sich bei HeavyFinance zwischen 4 und 36 Monaten. Die Zinsen liegen dabei zwischen 9 und 14 % je nach Projekt. Der Zinssatz hängt dabei einerseits vom Rating des Kredits ab, aber teilweise auch vom Investment-Betrag.

Zu jedem Projekt kann man sich Details ansehen. Beispielsweise gibt es sehr viele Informationen über den Kreditnehmer. Ebenso lassen sich die verschiedensten Dokument zum Nachlesen herunterladen. Beispielsweise Finanz-Aufstellungen des Kreditnehmers, Firmen-Bilanzen und ähnliches. Dadurch kann man sich einen sehr guten Eindruck von dem Projekt verschaffen, bevor man darin investiert.

Durch meine bisherigen HeavyFinance Erfahrungen kann ich dir im übrigen versichern, dass es bisher zu jeder Zeit neue offene Projekte zum Investieren gab. Somit sollte für jeden etwas dabei sein, was ihm zusagt.

Zweitmarkt

Ebenso hast du bei HeavyFinance die Möglichkeit den Zweitmarkt zu nutzen. Hier kannst du beispielsweise deine Projekte vorzeitig verkaufen, falls du dein Geld doch früher benötigen solltest.

Wie du Screenshot hier sehen kannst, hast du hier auch die Möglichkeit einen Rabatt oder Aufschlag bei deinem Verkauf zu verlangen. Ich selbst habe den Zweitmarkt allerdings noch nicht genutzt, daher kann ich hier von noch keinen Erfahrungen berichten.

Was hat die Plattform zu bieten?

Mindestanlagebetrag:100 Euro
Zinsen:9 – 14 %
Laufzeiten:4 – 36 Monate
Buyback:Nein, aber Projekte sind besichert
Zweitmarkt:ja
Oberfläche:Englisch
Kontosicherheit:ja, über separates Paysera-Konto
Bonus:2% Cashback für 30 Tage mit meinem Registrier-Link*

Ich hoffe dir hat mein Artikel mit der Vorstellung HeavyFinance gefallen. Lass mich gerne in den Kommentaren wissen, was du von der Plattform hältst. Falls du von HeavyFinance überzeugt bist und auch mit dem Investment starten willst, so kannst du gerne meinen Link* nutzen zur Registrierung. Du erhältst damit 2 % Cashback auf deine Investments der ersten 30 Tage.

Außerdem würde ich mich freuen, wenn du meine Seite abonnierst, so verpasst du keinen Artikel mehr und bleibst auf dem Laufenden über meine weiteren HeavyFinance Erfahrungen. Oder aber du schaust auf meinen Social-Media Kanälen (FacebookTwitter) vorbei, dort gibt es auch immer die neuesten Updates.

Schreibe einen Kommentar