Meine Options-Depot Empfehlung

Meine Options-Depot Empfehlung

Nachdem ich auch schon gefragt wurde, welches Depot bzw. Broker ich für Optionshandel empfehlen würde. Möchte ich euch heute meine Options-Depot Empfehlung vorstellen. Hier liste ich mehrere Anbieter auf, welche ich selbst schon getestet und verwendet habe.

Bei den üblichen deutschen Banken und Online-Depots ist der Optionshandel ja leider nur eingeschränkt möglich, wenn überhaupt. Oftmals werden nur Optionsscheine angeboten. Falls Optionshandel angeboten wird, ist er in der Regel immer sehr teuer. Mir ist beispielsweise von zwei deutschen Banken bekannt, dass sie für eine normale Optionsorder knapp 20 Euro Gebühr verlangen. Meiner Meinung nach ist dies absoluter Wucher. Dass dies auch günstiger geht, zeige ich dir im heutigen Artikel. Es ist hier sehr sinnvoll etwas über den Tellerrand zu schauen, was es für sinnvollere Alternativen gibt. Genau diese besseren Alternativen möchte ich euch heute vorstellen.

Platz 1 Options-Depot: LYNX

Lynx

Auf Platz 1 möchte ich euch ganz klar den LYNX Broker* vorstellen. Hier könnt ihr auf insgesamt 120 Börsenplätzen in 125 Ländern handeln. Es mag viele Aktien und ETFs geben, die ihr bei den üblichen deutschen Brokern nicht handeln könnt. Bei Lynx werdet ihr sie finden und handeln können. Versprochen. Es gibt eine Webtrading Software und eine professionelle Handelssoftware Trader Workstation, die ihr auf eurem Rechner installieren könnt. Diese Software gibt es für Windows, Mac und Linux. Damit steht euch die gesamte Handelswelt offen. Ich selbst nutze die Trader Workstation (TWS) tagtäglich für meinen Optionshandel und möchte nicht mehr darauf verzichten.

Die Mindesteinzahlung liegt bei 2.000,- Euro und der Optionshandel ist ab 2 Euro möglich.

Platz 2: CapTrader

CapTrader

Es folgt auf Platz 2 meiner Options-Depot Empfehlungen CapTrader*. Auch hier gibt es eine Webtrading Software und auch hier könnt ihr die Trader Workstation (TWS) nutzen. Es stehen euch 1,2 Millionen handelbare Wertpapiere zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es einen guten deutschsprachigen Support.

Die Mindesteinzahlung liegt auch hier bei 2.000,- Euro. Aktien und ETFs handelt ihr hier ab 2 Euro. Der Optionshandel ist teilweise sogar schon ab 1 Euro möglich.

Platz 3: BANX Broker

Banx Broker

Meine letzte Options-Depot Empfehlung wäre dann noch der BANX Broker*. Auch hier kannst du die TWS nutzen und es stehen dir insgesamt über 120 Börsenplätze zur Verfügung. Ebenso gibt es einen deutschsprachigen Support.

Mindesteinzahlung hier liegt jedoch bei 3.000,- Euro. Der Optionshandel ist hier ebenfalls ab 2 Euro möglich.


Ich hoffe dir hat der Artikel ‘Meine Options-Depot Empfehlung’ geholfen und du bist auf der Suche nach deinem Options-Depot fündig geworden. Lass mich gerne in den Kommentaren wissen, wenn du noch Fragen zum Optionshandel hast. Falls du dich für eines der Depots oben entscheidest, würde ich mich freuen, wenn du den Link über meine Seite nutzt. Ich erhalte dadurch eine kleine Provision und du sagst mir dadurch im Prinzip “Danke” und unterstützt mich bei meinem Blog Projekt.

Außerdem würde ich mich freuen, wenn du meine Seite abonnierst, so verpasst du keinen Artikel mehr und bleibst auf dem Laufenden. Demnächst werde ich auch weiter ins Detail gehen, wie ich den Optionshandel betreibe.

Oder aber du schaust auf meinen Social-Media Kanälen (FacebookTwitter) vorbei und abonnierst diese, dort gibt es auch immer die neuesten Updates.

Schreibe einen Kommentar