Aktienverkäufe China

Heute dreht es sich um das Thema Aktienverkäufe China in unseren Depots. Normalerweise berichte ich ja eher über Aufstockungen, Neuanlage und neue Investitionen, aber heute gibt es eben mal ein Depot-Update mit Verkäufen.

Risikofaktor China

Die Großwetterlage für Investieren in China ist nicht sonderlich. Einerseits wird zwar immer davon gesprochen, Wachstumsmarkt, neue große Weltwirtschaft und ähnliches. Jedoch zeigt sich mehr und mehr in China, dass ein Investment dort doch sehr gewagt sein kann und unter Umständen über Nacht auch gravierend Verlust einfahren kann.

Technologie-Branche unter Druck

Ihr habt sicherlich in den Medien mitbekommen, dass China seit geraumer Zeit gegen die großen Internetdienstleister im Land vorgeht. Der weltgrößte Börsengang von Ant, einem Tochterunternehmen von Alibaba, wurde in der letzten Sekunde abgesagt. Warum? Weil der chinesischen Regierung irgendetwas nicht gepasst hat.

Alibaba, Tencent und andere stehen unter erheblichen Druck. Didi, ein Fahrdienstleister aus China, der nun an der Nasdaq an die Börse gegangen ist, muss eine enorme Strafe in China zahlen. Weiterhin wird die App “wegen Datenschutzbedenken” blockiert. Warum? Weil der chinesischen Regierung irgendetwas nicht gepasst hat.

Nehmen wir den Invesco China Technology ETF (CQQQ), eigentlich der chinesische Pendant zum Nasdaq Index. Obwohl wir in den letzten Wochen an der Nasdaq gut steigende Kurse sehen. Die chinesischen Technologie-Aktien stehen unter Druck und es geht Stück für Stück immer weiter nach unten.

Jetzt könnte man natürlich sagen, ist nur eine Momentaufnahme. Klar. Alles an der Börse ist nur eine Momentaufnahme und entwickelt sich weiter. Dennoch zeigt sich hier in China ein grundsätzliches Problem mit der Einflussnahme der Regierung auf die Wirtschaft.

Bildungsbranche am Abgrund

Bestes Beispiel ist aktuell die Bildungsbranche. Von heute auf morgen wurde diese sozusagen privatisiert. Unternehmen im Bildungsbereich dürfen keine Gewinne mehr erwirtschaften. Nehmen wir als Beispiel die TAL Education Group.

Der Kurs ist von März 2021 bei 90 Dollar bis heute auf 6 Dollar zusammen gebrochen. Ich denke mal hier wird klar, was das Problem ist.

Das schlimme ist eben auch, es kann von heute auf morgen jede Branche in China treffen, wenn die Regierung irgendetwas findet, was ihr nicht passt.

Handelsverbote durch die USA

Auf der anderen Seite ist da aber auch noch die USA. Trump ist zwar weg, er hatte ja lautstark raus posaunt, was er von China hält und wie seine Politik ist. Der Stil ist zwar jetzt ein anderer, Biden reagiert hier geschickter und wort-gewandter, aber die Politik gegenüber China ist die selbe. Also auch hier ist weiterhin mit Handelsverboten für einzelne Aktien und Branchen zu rechnen.

Unsere Aktienverkäufe China

Nachdem ich nun unsere Beweggründe dargelegt habe, möchte ich im folgenden kurz auf unsere Aktienverkäufe China eingehen von denen wir uns getrennt haben.

China Resources Gas

China Resources Gas (ISIN: BMG2113B1081) ist ein Unternehmen, welches sich mit der Lieferung und Verteilung von Gas beschäftigt. Eigentlich ein sehr schöner Dividenden-Zahler.

Ping An Insurance

Ping An Insurance (ISIN: CNE1000003X6) ist in der Bereitstellung von Finanzprodukten und -dienstleistungen tätig. Dividendenrendite liegt hier zu letzt bei 3,89 %. Aber die Kurse fallen geraumer Zeit.

Techtronic Industries

Techtronic Industries (ISIN: HK0669013440) ist ein Unternehmen im Bereich der Herstellung und Vertrieb von elektronischen Produkten.

In welchem Depot waren die Aktien?

Die Aktienverkäufe haben wir in unseren beiden Depots beim Scalable Broker und bei Finanzen Zero (ehemals Gratisbroker) durchgeführt. Hat selbstverständlich in beidem reibungslos geklappt. Falls du auch noch ein gutes Online-Depot suchst, schau dir doch gerne mal meinen Scalable Broker Erfahrungen Artikel an oder meinen Erfahrungsbericht Finanzen Zero.

finanzen-zero-banner
scalable-banner

Ich hoffe dir hat der Artikel bezüglich unserer Aktienverkäufe China gefallen. Eventuell bist du ja auch am überlegen, wie du mit deinen China-Aktien umgehst. Lass es mich doch gerne in den Kommentaren wissen.

Außerdem würde ich mich freuen, wenn du meine Seite abonnierst, so verpasst du keinen Artikel mehr. Oder aber du schaust auf meinen Social-Media Kanälen (FacebookTwitter) vorbei und abonnierst diese, dort gibt es auch immer die neuesten Updates.

Schreibe einen Kommentar