ETF kaufen für Anfänger

Heute möchte ich euch in einem kleinen Grundlagen Artikel zum Thema “ETF kaufen für Anfänger” ein paar grundlegende Tips zum Thema langfristiges Investieren geben. Aber bevor wir loslegen, möchte ich euch erst einmal ein paar Basics erklären.

Was ist eigentlich ein ETF?

Ein ETF ist ein börsen-gehandelter Indexfond, der die Wertentwicklung eines Index abbildet. Klingt erstmal sehr sperrig und schwer verständlich. Aber keine Angst, es hört sich schlimmer an als es ist. Jeder von euch hat sicherlich schon mal etwas vom deutschen Aktienindex DAX gehört. Dieser beinhaltet die Aktien der 30 größten deutschen Unternehmen. Eine Aktie ist im übrigen ein Anteil an einem Unternehmen.Wenn du dich tiefer gehend für das Thema Aktien interessiert, so empfehle ich dir meinen Grundlagen-Artikel über Aktien. Ein DAX ETF bildet somit den DAX ab.

Welche Arten von ETFs gibt es?

Grundlegend kann man ETFs nach mehreren Kriterien bzw. Arten unterscheiden. Dabei gibt es nicht unbedingt ein falsch oder richtig. Vielmehr hängt es teilweise mit der Anlagestrategie ab, die man verfolgen möchte.

Synthetische vs. Physische ETF

Einerseits sogenannte synthetische ETFs, diese bilden die Entwicklung des Index nur synthetisch nach. Der Herausgeber des ETF hat hier die Möglichkeit die Wertentwicklung des Index mit Swaps und anderen Finanzmitteln abzubilden. Auf der anderen Seite physische ETFs, welche den Vorteil haben, dass sie tatsächlich in die Aktien der einzelnen Unternehmen investieren, die im Index enthalten sind. Wenn wir also in einen physischen ETF auf den DAX investieren, investieren wir praktisch in die 30 Aktien der größten Unternehmen aus Deutschland. Mir persönlich und vielen anderen Investoren sagen eher physische ETFs zu.

Thesaurierende vs. ausschüttende ETF

Weiterhin gibt es die Unterscheidung nach thesaurierenden und ausschüttenden ETFs. Wie der Name schon sagt, erhält man bei den ausschüttenden ETFs eine Ausschüttung. Dies heißt im Prinzip, dass die Dividenden, welche von den Aktien im ETF ausgeschüttet werden an uns Investoren weiter gegeben werden. Bei thesaurierenden ETFs hingegen werden die Ausschüttungen automatisch im ETF wieder angelegt. Im Endeffekt liegt es am Investor, welche Art von ETF er bevorzugt. Wer zum Beispiel einen regelmäßigen Cashflow haben möchte, wird deswegen eher zum ausschüttenden ETF greifen.

Smartbroker - Banner

Kann ich mit ETFs Geld verlieren?

Wie mit jeder Geldanlage an der Börse, so ist es auch mit ETFs so, dass es durch kurzfristige Kursschwankungen passieren kann, dass der aktuelle Kurswert geringer ist, als der Betrag den man investiert hat. Langfristig ist es jedoch definitiv so, dass man bei ETFs von einem Kurswachstum ausgehen kann.

ETF kaufen - Chart Vanguard S&P 500
Quelle: ExtraETF

Als Beispiel zeige ich euch hier den Vanguard S&P 500 ETF und dessen Kursverlauf in den letzten 10 Jahren. Wie man schön sehen kann, ist ein langfristiger Trend nach oben erkennbar. Zwischenzeitlich gibt es schon Korrekturen und Einbrüche, wie etwa der Corona-Knick im März 2020. Jedoch ist es bei diesem ETF so, dass man im Schnitt ca. 14 % Wachstum pro Jahr zu verzeichnen hat.

Welchen ETF sollte man wählen?

Beim Thema ETF kaufen für Anfänger drängt sich natürlich auch die Frage auf, welchen ETF sollte man kaufen. Hier gibt es ja auch noch die Variationen wie Welt-ETF, Regionen-ETF, Länder-ETF oder Themen-ETF.

Grundlegend kann man sagen, je breiter ein ETF aufgestellt ist, desto geringer fallen negative Auswirkungen aus. Nehmen wir den eingangs erwähnten Dax-ETF mit 30 enthaltenden Unternehmen. Geht es beispielsweise 5 DAX-Unternehmen wirtschaftlich schlecht, so ist dies bereits ein 16 % Anteil im ETF. Gegenübergestellt nun ein MSCI World ETF mit ca. 1600 Aktien. Wenn hier einige Unternehmen in Schieflage geraten, ist der Anteil viel geringer. Sie fallen somit weniger ins Gewicht. Genauso verhält es sich mit Länder-, Regionen- und Welt-ETF. Setzt man nur auf ein Land und diesem Land geht es wirtschaftlich schlecht, so wird dieser ETF eher schlecht laufen, im Vergleich zum Welt-ETF.

Es gibt eine sehr umfangreiche Auswahl an ETFs. Eine sehr gute Anlaufstelle für eine Auswahl ist hierbei die Seite ExtraETF. Hier hat man verschiedenste Filtermöglichkeiten, um den für sich passenden ETF zu finden.

Wenn du Empfehlungen für ETFs suchst, so empfehle ich dir meinen Artikel ETF Empfehlungen 2021.

Wo kann ich nun den ETF kaufen?

Um ETFs kaufen zu können, benötigst du ein Depot. Heute möchte ich dir hier als Beispiel das Onlinedepot von Smartbroker* vorstellen. Smartbroker hat günstige Konditionen im Vergleich zu den üblichen Filialbanken.

ETF kaufen für Anfänger ist auch recht einfach, wie du im folgenden nun sehen wirst. Du suchst dir bei ExtraETF deinen Wunsch-ETF heraus, kopierst dir die sogenannte ISIN und loggst dich dann in dein Smartbroker* Depot ein.

ETF kaufen für Anfänger - Smartbroker ETF kaufen
Smartbroker – ETF Einmalkauf

Du gehst in den Bereich Trading / Kaufen und kannst dort deine ISIN eintragen und sowie deine gewünschte Stückzahl. Dann holst du dir die aktuellen Kurse ab und kannst schließlich deine Order bestätigen. Vorausgesetzt du hast Guthaben auf deinem Verrechnungskonto, wird dir deine gewünschte Anzahl dann gekauft und ins Depot eingebucht.

Noch einfacher und komfortabler ist das ganze, wenn du dir einen Sparplan bei Smartbroker* anlegst. So kannst du in regelmäßigen Intervallen einen gewünschten Betrag in deinen ETF investieren und musst dich praktisch um nichts mehr kümmern.

ETF kaufen für Anfänger - Smartbroker Sparplan
Smartbroker – Sparplan anlegen

Hierfür gehst du unter Geldanlage / Sparplan. Dort kannst du deine ISIN des ETF eingeben und die gewünschte monatliche Rate einstellen. Du hast dann die Möglichkeit die Sparrate von deinem Verrechnungskonto oder jedem beliebigen Girokonto per Lastschrift abbuchen zu lassen.

Smartbroker - Banner

Wenn du noch Fragen hast zum Thema ETF kaufen für Anfänger, so schreibe es mir gerne in den Kommentaren. Außerdem würde ich mich freuen, wenn du meine Seite abonnierst, so verpasst du keinen Artikel mehr. Oder aber du schaust auf meinen Social-Media Kanälen (FacebookTwitter) vorbei, dort gibt es auch immer die neuesten Updates.

Schreibe einen Kommentar