Aktien kaufen für Anfänger

Heute gibt es einen kleinen Artikel zum Thema “Aktien kaufen für Anfänger”. Wenn du selbst schon in Aktien investiert bist, wird der Artikel vermutlich für dich keine spannenden Neuigkeiten enthalten. Aber eventuell bist du auch genau der Börsen Anfänger, der sich von diesem Artikel angesprochen fühlt.

Wenn ich so in meinem Freundes- und Bekanntenkreis herumfrage, so bekomme ich doch meist immer die selben Antworten. “Börse und Aktien sind etwas für Reiche”, “Aktien sind Teufelszeug, da kann man sein ganzes Geld verlieren”. Das dem nicht so ist versuche ich euch heute etwas zu vermitteln.

Ich selbst beschäftige mich seit einigen Jahren mit Aktien und investiere darin. Ich würde mich weder als “reich” bezeichnen. Und mein ganzes Geld verloren habe ich damit auch nicht, im Gegenteil bisher konnte ich es gut vermehren mit Aktien.

Was ist eigentlich eine Aktie?

Aber fangen wir vorne an. Was ist eigentlich eine Aktie? Eine Aktie ist ein Unternehmensanteil. Angenommen wir haben ein kleines Unternehmen und wollen damit an die Börse gehen, dann würden wir Aktien herausgeben. Sagen wir einfachheitshalber 1000 Aktien. Diese 1000 Aktien können an der Börse gehandelt werden. Interessenten können sich diese Aktien dann kaufen und besitzen somit anteilig Teile von unserem Unternehmen. Kauft jemand 500 Aktien, gehören ihm praktisch 50 % von unserem Unternehmen. Diese Aktien können dann an der Börse gehandelt werden und je nach Angebot und Nachfrage, steigt oder sinkt der Preis. Wenn wir nun mit unserem Unternehmen einen Gewinn erwirtschaften, können wir diesen Gewinn beispielsweise an unsere Aktionäre ausschütten in Form einer Dividende.

Der Aktienkurs – Geld und Brief?

Der Aktienkurs ist der Kurs zu dem die Aktie derzeit gehandelt wird an der Börse. Streng genommen gibt es zwei Kurse, die sich minimal unterschieden. Und zwar der Geld-Kurs. Dieser gibt an, welchen Preis diejenigen bereit sind zu zahlen, die Aktien kaufen wollen. Auf der anderen Seite gibt es den Brief-Kurs. Dies ist der Preis, den diejenigen verlangen, um ihre Aktien zu verkaufen. In der Regel liegen diese beiden sehr eng zusammen. Außer du handelst an einer kleinen Börse oder du handelst spät abends kurz vor Börsenschluss.

Kann eine Aktie wertlos werden? Kann ich mein ganzes Geld verlieren?

Streng genommen kann eine Aktie nahezu wertlos werden. Lass mich an dieser Stelle den Wirecard Fall erwähnen. Hier hat man eindrucksvoll gesehen, dass eine Aktie durchaus bei 100 Euro stehen kann. Aber ein paar Tage später auf wenige Euro abstürzen kann. Wobei der Fall Wirecard jedoch in der deutschen Börsenlandschaft bisher wirklich einmalig war.

Nicht desto trotz würde ich jedoch jedem empfehlen, nicht sein ganzes Geld “auf ein Pferd zu setzen”, wie man so schön sagt. Vielmehr würde ich euch empfehlen, euer Geld über verschiedenste Unternehmensaktien sowie Branchen zu streuen. Also praktisch durchaus verschiedene Aktien kaufen. Sollte eine Aktie stark im Kurs fallen, weil es beispielsweise dem Unternehmen nachhaltig schlecht geht und keine Besserung in Sicht ist, dann habt ihr auf der anderen Seite immer noch viele andere Aktien im Depot, die euch einen Gewinn bringen sollten.

Darüber hinaus wäre mein Rat gerade für Anfänger sich nicht zu verlieren in spekulative Aktien. Klar kann man mit einer Aktie von einem Wasserstoff-Unternehmen, was keiner kennt, die nur mal kurz in den Medien waren, vielleicht einen tollen Gewinn machen. Die Betonung liegt aber auf “vielleicht”. Genauso schnell kann es aber auch nach unten gehen und dann habt ihr euer Investment innerhalb kurzer Zeit halbiert.

Wie findet man die “richtigen” Aktien zum investieren?

Ich denke, “die richtigen” Aktien gibt es nicht. Es gibt hier gefühlt tausend Strategien, die man fahren kann. Und eine Aktie, die für eine Strategie gut sein mag, kann für eine andere Strategie absolut unpassend sein. Aktien kaufen für Anfänger kann durchaus eine Herausforderung sein.

Ich selbst nutze den Aktienfinder um qualitativ hochwertige Aktien zu finden, in die ich investieren möchte. Und ich würde euch diesen auch gerne empfehlen, da es wirklich ein tolles Tool ist. Ich suche für mich beispielsweise Aktien, die mindestens 10 Jahre in Folge die Dividende jährlich gesteigert haben. Die ein positives Kurswachstum haben, aber auch das Gewinnwachstum sollte positiv sein. Insgesamt schaue ich also sehr darauf, dass ich stabile Unternehmen mit wachsenden Kursen und Gewinnen für mich finde.

Wie kaufe ich Aktien?

Um Aktien kaufen zu können, benötigst du in erster Linie ein Depot. Dieses kannst du entweder bei deiner Hausbank oder aber bei diversen Onlinebrokern eröffnen. Ich möchte hier heute beispielsweise kurz den Prozess im Depot der Consorsbank* vorstellen. Zuerst suchst du dir deine gewünschte Aktie mit der Suchfunktion. Ich habe hier im Beispiel nun die Aktie Coca Cola ausgewählt.

Consorsbank - Aktie kaufen - Ansicht Coca Cola
Consorsbank – Aktiensuche – Ansicht Coca Cola

Wir wir sehen können, kostet eine Aktie derzeit ca. 45 Euro und wir wollen hier im ersten Beispiel nun 20 Stück kaufen. Durch Klicken auf den Kaufbutton landen wir im Order-Formular. Hier können wir nun unsere 20 Stück eingeben.

Consorsbank - Aktie kaufen - Order erteilen
Consorsbank – Order erteilen für 20 Coca Cola Aktien

Auf der nächsten Seite müssen wir die Order mit einer TAN freigeben. Voraussetzung für die Ausführung in unserem Beispiel wäre, dass wir die ca. 900 Euro auf unserem Verrechnungskonto als Guthaben vorhanden haben. Ist dies der Fall wird die Order ausgeführt und die 20 Coca Cola Aktien werden uns ins Depot eingebucht.

Wie du siehst ist der Aktienkauf bei der Consorsbank* einfach und komfortabel. Wenn du noch kein Depot hast und gerne eines bei der Consorsbank* eröffnen willst, kannst du gerne meinen Link nutzen. Du tradest in den ersten 12 Monaten zu vergünstigen 3,95 Euro Order-Gebühr:

Consors Depot - Traden für 3,95

Aktien kaufen im regelmäßigen Sparplan

Aktien kaufen kann man aber auch total komfortabel als regelmäßigen Sparplan. Hierfür klicken wir auf der Aktien-Übersichtsseite auf den Button “Sparplan eröffnen”. Wir landen dann auf einer Seite, wo wir den Sparplan anlegen können.

Consorsbank - Aktie kaufen - Sparplan anlegen
Consorsbank – Aktien kaufen – Sparplan anlegen

Hier legen wir nur noch unsere monatliche Sparrate fest, in unserem Beispiel 50 Euro. Danach geht es mit einem Klicken auf Weiter zur nächsten Seite.

Consorsbank - Aktie kaufen - Sparplan anlegen
Consorsbank – Aktien kaufen im Sparplan

Hier legen wir noch fest, wie oft und wann der Sparplan ausgeführt werden soll. Weiterhin haben wir hier noch die Möglichkeit das Konto anzugeben, von dem die Sparrate abgebucht werden soll. Wie wir im Screenshot sehen können, wäre in meinem Beispiel die erste Sparplan-Ausführung zum 01.Juni.

Wenn du noch kein Depot bei der Consorsbank* hast, nutze meinen Banner-Link und freue dich über 20 Euro Prämie für deinen ersten Sparplan:


Falls dir der Artikel zum Aktien kaufen gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn du meine Seite abonnierst oder du mir auf einen meiner Social-Media-Kanälen (Twitter, Instagram, Facebook) folgen würdest, um keine neuen Artikel mehr zu verpassen.

Schreib mir außerdem in die Kommentare, ob du schon einmal Aktien gekauft hast, welche deine erste Aktie werden soll. Oder gerne auch deine Fragen, wenn du noch mehr zu Aktien wissen willst oder dir noch etwas unklar ist.

Schreibe einen Kommentar